Neueste Meldungen

06.01.2015

Brief an die EU-Kommission mit Kommentaren zum Implementing Act on Regulation (EU) No 511/2014; vom 17.12.2014

Impressionen des ersten Wir haben es satt!-Kongresses

Aktuelle Publikation

06.01.2015Kategorie: Biologische Vielfalt

Brief an die EU-Kommission mit Kommentaren zum Implementing Act on Regulation (EU) No 511/2014; vom 17.12.2014

Neuester Rundbrief

16.12.2014

Rundbrief IV/ 2014 Goldgräberstimmung - Bioökonomie zwischen Welthunger und Rohstoffalternativen

 

Initiates file downloadDownload des Rundbriefs

Nächster Termin

25.02.2015Kategorie: Rio+20

Der Privatsektor und „Partnerschaften“ im Post-2015-Prozess - Eine Agenda für wen?

Mittwoch, 25.02.2015, 10.00 Uhr - 17.30 Uhr, Berlin

Aktuell verhandeln die UN-Mitgliedsstaaten Ziele nachhaltiger Entwicklung für die Zeit nach 2015. Zu ihrer Umsetzung sollen Multi-Stakeholder-Partnerschaften, in denen staatliche, privatwirtschaftliche und zivil-gesellschaftliche Akteure gemeinsam aktiv werden, sowie öffentlich-private-Partnerschaften explizit ausgebaut werden. Diese Formen der Zusammenarbeit sollen die so genannte „Globale Partnerschaft“ mit Leben erfüllen, die zur Umsetzung der Post-2015-Agenda in aller Munde ist. Doch der aktuelle Ansatz im Post-2015-Prozess, der auf eine häufig nicht näher definierte „Partnerschaft“ setzt, Machtasymmetrien, notwendige politische Rahmensetzungen wie auch die Rolle der Privatwirtschaft bei der Verschärfung globaler Probleme jedoch häufig ausblendet, greift zu kurz. So bleiben die Zielsetzung dieser Partnerschaften und damit verknüpfte Rollenverteilungen, Verpflichtungen und Rechenschaftspflichten bislang oft schwammig.

Neueste Artikel

Dienstag, 04. November 2014 - 15:34
Dienstag, 04. November 2014 - 12:54
Kat: CBD
Donnerstag, 23. Oktober 2014 - 11:20
Kat: Landwirtschaft & Ernährung

Aktualisiert

Statistiken

Es sind 15 Gäste online.

totop

Datenschutzerklärung      |      Kontakt      |      Impressum      |      Sitemap

Design by www.VeriTask.de